Donnerstag, 17. Oktober 2013

Bagger-Buddel-Schaufel-Komando

Seit Dienstag (15.10.2013) sind wir, das heißt, mein Mann gemeinsam mit einem Bekannten, dabei, die diversen Hausanschlüsse (Schmutzwasser, Regenwasser, Strom) zu legen. Zum Glück haben wir einen Bagger organisiert. Bei fast 2 Metern Tiefe und ca. 20 Metern Länge hätten wir wahrscheinlich Weihnachten noch geschaufelt!






Gestern haben uns aber dennoch einige Zwischenfälle etwas zurückgeworfen. Unter anderem haben wir auf Höhe des Gästebades vergeblich nach dem Abflußrohr gegraben...mit der Hand! Nach mehreren Anrufen beim Bauträger, Sanitär-Installateur und beim Hochbauer stellte sich heraus, das unser Grundleitungs-Plan, den wir zum Buddeln bekommen haben, bereits überholt ist. Der Sanitär-Fachmann und der Hochbauer haben sich vor dem fertigen der Bodenplatte darauf geeinigt, dass alle Schmutzwasserrohre unter der Bodenplatte zusammengeführt werden und am Hauswirtschaftsraum rauskommen. Nun ja, einmal knapp einen Meter Handschachtung umsonst! Aua...
Dann hat sich noch der LKW, der uns Sand für den Graben geliefert hat, auf dem Nachbargrundstück, über das er rübergefahren musste, in der "Modder" festgefahren. Es hat fast eine Stunde gedauert, den LKW wieder aus der "Modder" rauszuschaufeln! ...doppelt Aua!...

Heute konnte ich, neben der Kinderbetreuung, auch einen Beitrag leisten. Ich habe für die Männer, natürlich auch für die beiden Arbeiter, die gerade die Fußbodenheizung verlegen, Mittag gekocht und zum Nachmittag noch frisch gebackenen Kuchen und frischen, heißen Kaffee vorbeigebracht.
Zu unserem Leidwesen hat es dann ab ca. 15.30 Uhr angefangen, wie aus Eimern zu regnen. Das hat unser "Schaufel-Projekt" nicht gerade einfacher gemacht. Den Schmutzwasser-Anschluß haben die Männer heute noch fertig  gestellt. Aber sie mussten dann gegen 17.30 Uhr leider abbrechen, weil man vor lauter Matsch nicht mehr arbeiten konnte. ...dreifach Aua!...
Morgen geht es dann also in Runde 4, um das Stromkabel noch zu vergraben.
Leider können wir den Regenwasser-Anschluss noch nicht vollständig fertig stellen, da unser Haus noch teilweise eingerüstet ist. Wir müssen also erstmal noch warten, bis die Putzer ihre Arbeit am Haus beendet haben. Dann wird das Gerüst abgebaut und wir können weiter machen.

Kommentare:

  1. Liebe Bauherren,

    ich habe gesehen, dass Ihr Baublog schon in einer Bautagebuch-Sammlung eingetragen ist.

    Ich wollte Ihnen anbieten, Ihr Blog auch bei uns unter http://bautagebuch-hausbau-blog.de/ einzutragen.

    Die Seite ist noch ganz nigelnagelneu und sucht gerade die ersten passenden Blogs. Zudem gibt´s Anfangs auch etwas zu gewinnen ;-)

    Bei Fragen nur zu,
    viele Grüße
    Andy

    PS: Wir suchen umgehend auf unserem privaten Hausbau Blog unter http://www.haus-bau-blog.de/ das "beste Hausbau Blog 2013". Vielleicht haben Sie da ja Lust mit zumachen? Der Aufruf geht dort in wenigen Tagen online.

    AntwortenLöschen
  2. Vor kurzem bin ich in eine kleine 1-Raumwohnung gezogen. Da die Wohnung wenig Platz bietet, geht die Küche direkt vom Wohnzimmer ab und ist daher nicht wirklich als separater Raum zu betrachten. Leider finde ich es sehr unschön, wenn ich morgens aufwache und einen direkten Blick in meine Küche habe. Aus diesem Grund dachte ich daran ein Rollo oder einen Vorhang anzubringen. Das war allerdings nicht das Richtige für mich. Bei der Suche nach Ideen bin ich über Schiebetüren gestolpert. Die Vorstellung gefiel mir von Anfang an, da ich durch eine Schiebetür die Küche wirklich am besten vom Wohnraum abtrennen kann. Da ich zudem auf helle und luftige Designs stehe, wollte ich etwas Modernes haben. Bei der Suche nach der passenden Schiebetür bin ich auf die Webseite von http://www.glasschiebetuer-discount.de gestoßen. Hier gibt es wunderbare Schiebetüren aus Glas, die genau meinen Vorstellungen und Wünschen entsprechen. Erst war ich skeptisch, ob ich den Aufbau allein bewältigen kann. Dank der tollen Anleitung war das kein Problem. Jetzt bin ich stolze Besitzerin einer eleganten Glasschiebtür, die perfekt in meine kleine Wohnung passt und keinen zusätzlichen Platz wegnimmt. Den Shop sowie den Kundenservice der Firma kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.

    AntwortenLöschen