Sonntag, 10. März 2013

Auf der Suche nach einem Kaminofen

"Ene mene muh...und raus bist du..."
Gibt es eigentlich irgendetwas, was man mal schnell und einfach entscheiden kann??? Ich dachte, ein Kaminofen zu kaufen...da kann man ja eigentlich nicht viel falsch machen...Wie er aussehen soll, das wissen wir ungefähr, da werden wir doch schnell etwas finden...Falsch gedacht!!!
Aber von vorne:
Diese Hark-Kamine entsprechen optisch unseren Vorstellungen
Nach unserem Badmarathonam am Samstag sind wir spontan noch zu 2 Kaminstudios gefahren, die auf dem Heimweg lagen. Eines von Hark und eines von Kago. Das sind die zwei zumindest uns bekanntesten Kaminhersteller. Im ersten Kaminstudio, Hark, fühlten wir uns sofort wohl (ein Kamin brannte und die Auswahl schien schier endlos). Auch der Berater machte einen sehr kompetenten Eindruck. (Aber das war ja auch unser erster Versuch und wir hatten uns im Vorfeld so gut wie überhaupt nicht über Kamine usw. informiert!). Er hat seine Produkte sehr gut erklärt und wir fanden ziemlich schnell unseren Favoriten. Dann erzählte er was von Immissionsschutzgesetz und diversen Vorschriften und dem total innovativen Feinstaubfilter, den Hark entwickelt hat und natürlich nur in Hark-Produkten zu finden ist. Auch die Innenauskleidung des Kamins ist nicht mehr aus Schamott sondern aus Keramik, angeblich haltbarer und effektiver als Schamott. Dann rechnete er auch gleich unseren Favoriten (nätürlich mit diversen Rabatten) für uns aus. Wir baten uns noch Bedenkzeit aus, da wir ja noch null Infos gesammelt hatten, und gingen schließlich mit einer ersten Preisansage und einem bunten Hochglanzprospekt aus dem Laden. Auf dem Heimweg kamen wir an Kaminstudio Nr. 2 vorbei, einem Kago-Studio. Auch hier gingen wir rein, um mal einen Vergleich zu bekommen. Das Kaminstudio machte nicht so viel her, wie das erste, aber das hat ja eigentlich nicht immer was zu sagen. Auch der Verkäufer machte in seiner Trainingsjacke nicht gerade einen hochmotivierten Eindruck. Trotz eines brennenden Kamins war es doch echt kalt in der "Hütte". Na ja, wir schauten uns trotzdem um und der Verkäufer begann uns nach unseren Wünschen und den Kamin-Bedingungen (Raumluftunabhängig usw.) zu fragen. Er hatte nur ein Modell, welches alle Anforderungen erfüllte, mmmmhhhh....
Na ja, dieses Modell machte jetzt optisch nicht so viel her, wie der von Hark aber wir schauten uns den Kamin trotzdem näher an. Also unser Eindruck von diesem Modell, es ist etwas umständlich zu händeln, was die Ascheentsorgung angeht und er macht einen etwas...wie soll ich sagen...spartanischen Eindruck! Nun gut, wir ließen uns auch hier einen Preis nennnen (natürlich wurden uns auch hier Super-Sonder-Rabatte eingerechnet). Auch hier bedankten wir uns und gingen mit Preis und Prospekt wieder zum Auto. Überzeugt waren wir beide nicht.
Zuhause recherchierten wir dann im World wide web und mussten leider feststellen, das sowohl Hark als auch Kago nicht den besten Ruf haben. Überall wurde empfohlen, unbedingt ein unabhängiges Studio aufzusuchen. Auch Hersteller-Technisch gibt es mehr, als ich mir vorgestellt habe. Also heißt es auch in Sachen Kaminofen: gucken gucken gucken!!!! Nicht das Erstbeste kaufen, was einem in einem toll eingerichteten Studio mit Hochglanzprospekten anschaut!
Wir zumindestens haben keine Lust auszutesten, ob die Kritik, die im Internet so rumschwirrt, der Wirklichkeit entspricht!!!
Vielleicht hat ja jemand einen Tipp in Sachen Kaminofen und Hersteller. Wir sind für jede Hilfe dankbar!

Kommentare:

  1. Hallo zusammen,

    wir stehen aktuell ebenfalls vor dem Problem: Welcher Kamin?

    Eine ähnliche Erfahrung haben wir auch gemacht. Der erste Schein trügt und man sollte auf jeden Fall mehr als ein oder zwei Studios besuchen.

    Wir freuen uns über weitere Erfahrungen Eurerseits.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      es ist beruhigend zu lesen, das es nicht nur uns so geht.
      Wir haben schon im Internet unabhängige Kaminstudios in unserer Nähe rausgesucht. Da werden wir demnächst mal reinschauen um zu sehen, was die so sagen. Habt Ihr einen Tipp für uns zwecks Hersteller?

      Viele Grüße und bis bald

      Löschen
    2. Hallo,

      wir sind auch schon seit Monaten zwecks Kaminofen unterwegst. Erst haben wir uns den Skantherm Merano ausgesucht, da das 1. Kaminstudio aber nicht gut mit uns zusammengearbeitet hat, haben wir uns nun gestern noch mal mit dem Thema bei einem anderen Kaminstudio auseinandergesetzt. Super kompetente Beratung. Wir sind nun nach aller Aufklärung auf den Drooff Kaminofen Modell
      Aprica mit NatStone gekommen. Er ist schön klein, elegant und zeitlos. Da er auch in der Ausstellung gestern stand, konnten wir uns einen guten Eindruck verschaffen. Drooff soll wohl sehr wenig Probleme machen und qualitativ sehr hochwertig sein. Also viel Glück bei der Suche!! LG aus Michendorf, Tina

      Löschen
  2. Wir sind vor ein paar Monaten in unser Haus gezogen und ich habe schon ewig von einem tollen Kamin im Wohnzimmer geträumt. Wir haben unseren bei (www.heseler-kaminstudio.com) bestellt und sind vollkommen glücklich. Er sieht super edel aus. Das ganze Wohnzimmer sieht nun nach sehr viel mehr aus und der Kamin schafft ein unglaublich tolles Ambiente. Kann ich nur Weiterempfehlen!

    AntwortenLöschen